Prof. Dr. Marianne Schuller - Profil

Profil

Prof. Dr. Marianne Schuller
Foto: Tina Heine

Studium

  • Medizin an der Universität Heidelberg
  • Literatur, Philosophie, Kunstgeschichte an der Universität Heidelberg und der Freien Universität Berlin

Promotion in Literaturwissenschaft

  • »Romanschlüsse in der Romantik. Zum frühromantischen Problem von Universalität und Fragment.« München 1984, Fnk-Verlag

Dramaturgin am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg

  • William Shakespeare: Titus Andronicus, 1982
  • Heinrich von Kleist, Amphitryon, 1992 (Gastdramaturgie)

Dramaturgin am Theater am Goethe-Platz, Bremen

  • J.N.Nestroy, Häuptling Abendwind oder das greuliche Festmahl (Drama)
  • Alban Berg, Lulu (Oper)
  • Henry Purcell, Dido und Aeneas (Oper und Ballett)

Gastdramaturgin

  • Georg Büchner, Leonce und Lena, Freie Volksbühne Berlin

Performance

  • Aztekische Glossen, Theaterfabrik Kampnagel, Hamburg 1990

Universität

  • Wissenschaftliche Assistentin Ruhr-Universität Bochum
  • Professorin für Literaturwissenschaft Philipps-Universität Marburg
  • Professorin für Literaturwissenchaft Universität Hamburg

Gastprofessuren

  • Gastprofessorin an der Leuphania Universität Lüneburg seit 2011 (continuing)
  • Gastprofessorin an der HafenCityUniversität Hamburg von 2006–2008
  • Vanderbilt University in Nashville, Tennesse, USA, 2005
  • University of Virginia, 2001
  • Indiana State University, Bloomington, Indiana 1999

Gastdozentin

  • Universität Witten/Herdecke ab WS 2006/07 (Seminare zu Kafka und Kleist)

Vorträge und workshops

  • Viele Europäische Universitäten sowie einige Universitäten Ost-Europas (Sofia, Krakau, Warschau, Prag)
  • Amerikanische Universitäten (Minneapolis, NYU, Bloomington, University of Chicago, Johns-Hopkins-University Baltimore, University of Virginia Charlottesville, University of California Santa Barbara, State University Buffalo, University of Princeton)

Gutachterin

  • Humboldt-Stiftung
  • Volkswagen-Stiftung
  • Evangelisches Studienwerk
  • Katholisches Studienwerk
  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Hans Boeckler-Stiftung
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Ehrungen

  • Frauenförderpreis der Universität Hamburg 2003
© 2017 Prof. Dr. Marianne SchullerStartseite  |  Impressum  |  Drucken